Xerox Exotique #064: The Bassenger – PHAL:ANGST – 30.10.2020

Das seit 2006 Jahren existierende Wiener Industrial / Post-Rock Quartett PHAL:ANGST hat im Herbst 2018 sein 4. Album „Phase IV“ veröffentlicht, damit für eine verblüffende Menge äußerst positiver Kritiken gesorgt, Justin Broadrick (JESU, GODFLESH, TECHNO ANIMAL) und Will Brooks (DÄLEK) für Remixes gewonnen und Österreich, Deutschland, Serbien, Ungarn, Tschechien und die Slowakei konzertant bereist. Aktuell befindet sich die Band in der Kreativphase für das nächste Release und bei Xerox Exotique werden bereits ein paar neue Stücke gespielt werden.
Als Einflüsse fungieren FRONT 242, COIL, THROBBING GRISTLE, NURSE WITH WOUND, KRAFTWERK, EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN, ANGELO BADALAMENTI & DAVID LYNCH, JOHN CARPENTER, GOBLIN, EARTH, BOHREN & DER CLUB OF GORE, JESU, NEUROSIS oder MOGWAI.
soundcloud.com/phalangst
youtube.com/bloodshed666records
facebook.com/phalangst
med-user.net/~phalangst
phalangst.bandcamp.com

Was kann eine einzige Person auf der Bühne alleine und live aus einem Bass, einem ziemlich geilen Effektpedal und einer Stimme herausholen, ohne sich in technischen Hirnwichsereien zu verlieren? Und wird das nicht schnell fad?

The Bassenger ist überraschend vielseitig und intensiv, sie begibt sich auf eine Soundreise Richtung Noise, Kleinkunst, Ambient, Industrial, Singer-Songwriting, Blues, Gothic, Minimal und schaut wo sie landet. Da sind kurze, knackige, räudige Songperlen, Moritatengesänge, schräge Coverversionen, ausgedehnte Klangkaskaden und breit angelegte Textvertonungen. Am besten hier einfach mal reinhören. Und großteils klingt das auch gar nicht mehr wie ein Bass, sondern wie…naja, etwas anderes, und mehr. Sehr viel mehr. Und das ganze entsteht live vor den Augen und Ohren des geneigten Publikums. The Bassenger ist seit 2008 aktiv, aber sie musiziert seit ihrer Kindheit. Seit 2015 spielt sie Bass bei PHAL:ANGST und seit 2018 bei Carosellis. Seit Sommer 2019 probt sie mit Sir Tralala und freut sich auf die Gigs mit seiner gerade entstehenden neuen Band.

Neben zahlreichen Kollaborationen improvisiert/ jammt sie immer wieder gern, z.B. mit der g7-Crew, The Monday Improvisers (im Celeste) und The Unknown Lovers of Britney Spears.
In letzter Zeit macht sie auch Visuals und Musikvideos. 
bassenger.klingt.org

30.10.2020, doors open at 20:00, starts at 20:30
Admission 8 Euros
INM – Institut für Neue Medien, Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt am Main
Entrance is on the right side of the building, then go all the way to the top.
inm.de

XE#064