Xerox Exotique #017: SRVTR – SONOMETER – 16.08.2017

In 2013, gildas brugaro began to only mix his own tracks under the name SRVTR (servator) to keep on the observatör work. His palette goes to ambient/noise & industrial downbeat to a dark techno. Many aka or collaborations (the messenger, bunker palace, dark engineer…).

srvtr.bandcamp.com
behance.net/gildasbrugaro2

SONOMETER is a collaboration project of Gildas Brugaro aka SRVTR (Rennes) and Sascha Stadlmeier aka EMERGE (Augsburg).
It’s based on source sounds by SRVTR reworked by EMERGE first and then reworked by SRVTR again and so on. All further treatments used mostly the method of recycling without adding any new sounds. Apart from their current solo works, which are more in the vein of dark techno (SRVTR) and abstract musique concrète (EMERGE), SONOMETER’s music evokes dark atmospheres consistent of rough ambient noise.

immerge.bandcamp.com/album/sonor

Waggon am Kulturgleis, Mainufer near Isenburger Schloss, 63065 Offenbach

16.08.2017 – Doors open 21:01
Admission: donation
waggon.blogsport.de

XE#017

Lineup Change for XE#013

ALL MACHINE unfortunately had to cancel her appearance at XE#013 (26.05.17). EMERGE will join forces with LDX#40 for the project L’MERGE 40 as a replacement.

Xerox Collabique #004: sortenrein

We are happy to present another collaboration called sortenrein, this time with out friends Frankfurter Klang featuring Patrick 9000 & Worsel Strauss. Here’s what’s on:

Einst machten sich drei Jungs auf, um ein wenig die Frankfurter Musikszene aufzumischen und neu zusammenzubringen. Deshalb gründeten sie das Kollektiv “Frankfurter Klang”.
Die erste Veranstaltung möchte auch hier unterschiedliche Künstler zusammenbringen, ganz egal, ob elektronisch, akustisch oder sonstwie.

Jede/r Künstler*In hat einen Slot von 15 Minuten, in dem sie/er nach freien Stücken performen kann. Nur eine Vorgabe gibt es: Es muss zu dem Motto der Veranstaltung, nämlich “sortenrein” passen, sei es, die gleichen Akkorde, identische Instrumentierung, Notation oder eine bestimmte Intention, die, nachvollziehbar begründet, die Performance eben in die Richtung “sortenrein” lenkt.

Damit möchten wir erreichen, dass die Performances ein wenig vorbereitet werden, das ist also kein auch kein Testslot für Künstler, die auf die Bühne gehen und “schauen, was dann so passiert” oder eine zusätzliche Promoplattform suchen. Letzteres natürlich, wenn es zu “sortenrein” passt. Wir möchten keinem verbieten, seine Tonträger vorzustellen, wir wissen alle, der Verkauf ist ein hartes Geschäft.

Ganz gleich, ob Ihr mit Saiteninstrument, Synthesizer oder Nebelhorn zu uns kommt, ob Ihr singen, spielen oder gar beides machen wollt, Ihr seid sehr willkommen.

19.05.2017, 21:00
Admission free, donations welcome
Dreikönigskeller, Färberstraße 71, 60594 Frankfurt

XC#004

Xerox Exotique #015: Tbc_Czepoks – 18.11.2017

Tbc_Czepoks sind eine Geräuschgruppe aus Hamburg, die mit den Instrumenten Saz, Violinharfe, Bass, Theremin und Keyboards live improvisieren. Im Mittelpunkt stehen ein Mixer und diverse Effektgeräte, mit denen der Sound der Musiker_innen direkt bearbeitet und verfremdet wird. Verschiedene Aufnahmen und Konzerte wurden schon auf Tonträgern dokumentiert.

soundcloud.com/wachsender-prozess/tbc_czepoks-sp-lfelder
tbc-czepoks.bandcamp.com/music

18.11.2017, doors open at 20:00, starts at 20:30
Admission 5€
INM – Institut für Neue Medien, Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt am Main
inm.de

XE#015

Xerox Exotique #014: SEC_ Gregoretti duo – Dan Bay – 08.06.2017

SEC_ Gregoretti duo is an explosion of physicality and energy, but based on the most sophisticated electro-acoustic research on feedbacks and tape manipulation.

They have respectively very recently released a solo album:

SEC_ – Mefite
soundcloud.com/user-332624737/mefite-part1-excerpt
soundcloud.com/user-332624737/mefite-part2-excerpt

Francesco Gregoretti – Solid Layers, Deafening Shapes
soundcloud.com/strongly-imploded/the-prism-of-the-minute
vimeo.com/176577436

SEC_ is a musician involved in electro-acoustic music and noise. Improviser and composer, he tries to drive the musique concrète in a new dimension, open to the darkest power electronics as well as to the research on feedback devices. His main instrument is the reel-to-reel recorder Revox, that he uses to warp different sound materials, creating unpredictable and grotesque joints, full of cuts, blasts and deep sounds.
He runs active collaborations with Jerome Noetinger, Olivier Di Placido, Dave Phillips, Dario Sanfilippo, Ken Vandermark, Andrzej Zaleski, Andy Guhl, Jean Philippe Gross, Francisco Meirino, Evil Moisture, Scott Sinclair…
toxorecords.com/sec_/

Francesco Gregoretti is a drummer/ percussionist focused on sound-oriented improvisation. He uses various combinations of drums, objects and amplification systems to create his personal sound world made of nervous and unpredictable rhythms, drones, noises…
He plays in One Starving Day and Architeuthis Rex and he is the founding member of the improv-avant-rock project Grizzly Imploded and its various declinations (Strongly Imploded / Oddly Imploded) as well as MANY OTHERS w/Olivier Di Placido and Cyanobacteria [from the arabian gulf] w/Ron Grieco.
francescogregoretti.org/

Dan Bay ist Musiker, Produzent und DJ aus Frankfurt am Main. Seine Musik ist inspiriert von unterschiedlichen Genres, Kulturen, aber auch Alltagsklängen, die er auf seinen Reisen durch die Welt und in den großen und kleinen Winkeln der Frankfurter Straßen findet. Diese verpackt er in elektronischen Klanggewändern, die mal fröhlich, mal melancholisch angehaucht zu inspirierenden  Klangteppichen werden. Dan Bay tritt als Solomünster, mit seinen Bands „Dan Bay & Maya“, „Sound Pool“ und bei Radio X jeden zweiten Montag eines Monats in der Sendung X-Fade mit Krystyna auf. Außerdem veranstaltet er immer wieder größere Partys und ist damit mittlerweile fester Bestandteil der Frankfurter Subkultur.

soundcloud.com/daniel-bay-4
danbay.bandcamp.com

08.06.2017, doors open at 20:00, starts at 20:30
Admission 7€
INM – Institut für Neue Medien, Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt am Main
inm.de

XE-014

Xerox Exotique #013: If, Bwana – Phonographia – L’MERGE 40 26.05.2017

If, Bwana was begun on New Year’s Day 1984 by Al Margolis, who was an activist in the 1980s American cassette underground through his cassette label Sound of Pig Music. He co-founded experimental music label Pogus Productions, which he continues to run. If, Bwana makes music that has swung between fairly spontaneous studio constructions and more process-oriented composition.
youtube.com/watch?v=QWQlprZzW0Y
ifbwana.bandcamp.com/
ifbwana.com
pogus.com

EMERGE bildet zusammen mit MARTAVICTOR (Live-Kalligrafie), Al Margolis (Elektronik) und szmt (Elektronik) das Quartett Phonographia. MARTAVICTOR arbeitet in ihrer visuellen Kunst intensiv mit Schrift, sowohl in herkömmlicher Form von Tinte auf Papier, als auch digital verfremdet. Beides bietet ein unerschöpfliches Experimentierfeld, um unterschiedliche Grade der Verfremdung und Zerstörung von Schriftbildern auszuloten. Schrift dient hier nicht mehr primär der direkten Vermittlung von Sprache, sondern spricht für sich selbst als eigenständige Kunstform. Al Margolis, szmt und EMERGE geben ihr eine weitere Ebene, indem sie aufgenommene oder mit Kontaktmikrofonen live eingefangene bearbeitete Schreibgeräusche in Klänge übersetzen. Die live entstehende Kalligrafie dient ihnen dabei als Partitur, umgekehrt reagiert MARTAVICTOR beim Schreiben auch auf die Klänge. Die Kalligrafie wird live abgefilmt und auf eine Leinwand projiziert. So entsteht eine Rückkopplung zwischen verschiedenen Medien.
facebook.com/phonographia/
emerge.bandcamp.com/album/0-2
emerge.bandcamp.com/album/i-3

EMERGE:
youtube.com/watch?v=4JzItpbi_rk
emergeac.wordpress.com/
facebook.com/emerge.dependenz/

MARTAVICTOR:
mavograph.com/
martavictor.design

L’MERGE 40 – EMERGE meets LDX#40 in the videodrome.
EMERGE is inspired by the minimalist traditions of experimentalism and non-academic noise music, focusing on generating sound structures intended to make atmospheres emerge that are open to each listener’s own interpretation. The choice of sound sources used is usually very limited. In most cases only rudiments of the original sounds are recognizable due to various treatments. EMERGE also uses and recycles raw material from a variety of artists/musicians.
LDX#40 is a multidimensional audiovisual project and part of the Xerox Exotique team.
kunstscheisse.net/ldx40
facebook.com/ldx40
vimeo.com/ldx40

26.05.2017, doors open at 20:00, starts at 20:30
Admission 9€
INM – Institut für Neue Medien, Schmickstraße 18, 60314 Frankfurt am Main
inm.de

XE#013